Aktuelles

AKTUELLES

TAG DER OFFENEN TÜR DER BUNDESREGIERUNG

 

Der diesjährige Termin für eine der beliebtesten Publikumsveranstaltungen der Bundesregierung steht jetzt fest. Das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien und das Bundespresseamt laden am 26. und 27. August wieder zum Tag der offenen Tür und zu einer neuen Entdeckungsreise durch ein vielfältiges Informations- und Unterhaltungsangebot ein. Auch das Bundesministerium der Verteidigung öffnet seine Türen.

 

Die Deutsche Härtefallstiftung wird wie im letzten Jahr an beiden Tagen im Pavillon 27 anzutreffen sein. Gerne informieren wir Sie dabei über die Arbeit sowie mögliche Unterstützungsleistungen der Stiftung und freuen uns auf informative und nette Gespräche.

 

Flyer als PDF (Download)

Flyer Seite 1
Flyer Seite 2

Merkblatt weitere Untersützungsleistungen

 

Auf Initiative der Deutschen Härtefallstiftung ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Verteidigung (hier: Unterabteilung P III Soziale Angelegenheiten) ein neues Merkblatt verfasst worden.

 

Sinn und Zweck des Merkblatts ist, die betroffenen Soldatinnen und Soldaten im Rahmen des Verfahrens zur Anerkennung einer Wehrdienstbeschädigung über die umfangreichen Unterstützungsangebote der

Bundeswehr sowie weiterer Institutionen, u.a. der Deutschen Härtefallstiftung zu

informieren.

 

Das Merkblatt , welches inhaltlich auf die unterschiedlichen Hilfsangebote hinweist, wird seitens der

Unterabteilung PA 2 im BAPersBw (Soziale Entschädigung) künftig bei der Bescheiderteilung zusammen

mit dem jeweils aktuellen Flyer der Deutschen Härtefallstiftung beigefügt.

 

Merkblatt (PDF)

Am 13. Juli 2017 hat die 30. Sitzung des Vergabeausschusses der Deutschen Härtefallstiftung in Bonn stattgefunden. Es wurden zahlreiche Anträge von Soldatinnen, Soldaten sowie von Angehörigen beziehungsweise Hinterbliebenen behandelt und Unterstützungsleistungen in einer Höhe von über 150.000.- EURO - ausgerichtet an der jeweiligen sozialen Bedarfssituation der Betroffenen - an den Vorstand der Stiftung empfohlen, der heute der Geschäftsstelle hierzu seine Entscheidungen mitgeteilt hat.

 

Die Betroffenen gehörten hauptsächlich zum Kreis der Radarstrahlengeschädigten und der im Auslandseinsatz traumatisierten Soldatinnen und Soldaten. Zudem wurden sonstige Härtefälle behandelt, für die Hilfe dringend geboten war.

 

mehr

 

 

 

Wertvolle fachliche Informationen konnte der Vergabeausschuss durch den zu Beginn der Sitzung gehaltenen Vortrag "Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) - Diagnose, Auswirkungen, und dienstliche Folgen" erhalten, bei dem insbesondere auch Möglichkeiten zukünftiger weiterer Unterstützungslösungen für PTBS-Betroffene erörtert und vertieft worden sind.

 

(vlnr.:

Frau Birgitt Heidinger, Vorsitzende des Vergabeausschusses,

Oberstarzt Dr. Peter Zimmermann, Psychotraumazentrum Bundeswehrkrankenhaus Berlin,

Oberst a.D. Bernhard Gertz, Vorsitzender des Vorstands)

 

Im Rahmen des Seminars „Soldat und Behinderung“ unterrichtete die Deutsche Härtefallstiftung am 30.05.2017 unter Leitung des Vorsitzenden des Vorstands Herrn Oberst a.D. Gertz über die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten unter ihrem Motto „Wir helfen Menschen“.

 

Das Seminar Soldat und Behinderung wird jährlich viermal mit jeweils 25 Teilnehmern unter Federführung des SKA Grp BeFürsBw Dez 1, im Haus des Jugendrotkreuzes in Bad Münstereifel durchgeführt Die Seminarzeiträume fürs Folgejahr werden mit Fernschreiben im vierten Quartal bis auf Einheitsebene bekannt gegeben.

 

Text: SKA

Foto: OStFw a.D. Schäfer

 

 

 

 

 

 

 

 

(v.l.n.r: OStFw a.D. Horst Schäfer, Oberst a.D. Bernhard Gertz,

StFw Thomas Reiner (Seminarleitung), Hptm Klaus Herold (Seminarleiter)

 

SPENDENKONTO

Aktuelle Termine der Härtefall-Stiftung

Bankleitzahl: 37069520

Kontonummer: 0204467013

VR-Bank Rhein-Sieg e.G.

 

IBAN: DE88 3706 9520 0204 4670 13

BIC: GENODED1RST

 

TERMINE

Hier finden Sie aktuelle Termine

"Rund um die Deutsche Härtefallstiftung

"