MUTMACHER: Kinderbuch an Sanitätsdienst und Sozialdienst übergeben

Berlin. Das neue MUTMACHER-Kinderbuch „Wie Papa wieder lachen lernt“ wurde im Deutschen Bundestag feierlich an den Sanitätsdienst und den Sozialdienst der Bundeswehr übergeben. Die MUTMACHER-Schirmherren Kerstin Vieregge und Johannes Arlt händigten dazu dem Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner und dem Abteilungsleiter VII im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, Dr. Eric Danners, symbolisch ein Exemplar von „Wie Papa wieder lachen lernt“ aus.

Im Rahmen des MUTMACHER-Projekts der Deutschen Härtefallstiftung und der Katholischen Familienstiftung für Soldaten wurden insgesamt 6.000 Exemplare von „Wie Papa wieder lachen lernt“ für die Militärseelsorge, den Sanitätsdienst, den Psychologischen und den Sozialdienst der Bundeswehr beschafft. Das MUTMACHER-Kinderbuch wird in der Arbeit mit besonders belasteten Bundeswehrfamilien eingesetzt.

„Wie Papa wieder lachen lernt“ erzählt, wie eine Soldatenfamilie die Zeit der seelischen Erkrankung des Vaters erlebt. Und wie dieser mit der richtigen Unterstützung schließlich wieder lachen lernt. Die Autoren – Dr. Peter Wendl, Alexandra Hoff-Ressel und Peggy-Puhl-Regler – erklären in kindgerechter Sprache, warum Mama oder Papa verändert und oft traurig sind. Ziel ist es Kindern zu helfen, ihre eigene Wahrnehmung besser einzuordnen und Bedürfnisse und Ängste zu artikulieren.

Das MUTMACHER-Kinderbuch hilft Kindern belastende Wahrnehmungen, Veränderungen und Erlebnisse besser einzuordnen und Perspektiven für Besserung aufzuzeigen. „Wie Papa wieder lachen lernt“ leistet damit einen wichtigen Beitrag, die noch immer bestehende große Unsicherheit im Umgang mit Krankheitsbildern wie Angst, Depression oder auch Trauma in Gesellschaft und Bundeswehr zu enttabuisieren. Die schmerzliche Stigmatisierung soll aufgebrochen werden, damit langfristig das Lachen in die Familie zurückkehren kann.

Im Projekt MUTMACHER – stark für Bundeswehrfamilien fördern die Deutsche Härtefallstiftung (DHS) und die Katholische Familienstiftung für Soldaten (KFS) in Zusammenarbeit mit Oberstarzt Prof. Dr. Peter Zimmermann vom Psychotraumazentrum der Bundeswehr seit 2021 die Entwicklung und Umsetzung von ergänzenden Hilfsangeboten.

Die Behandlung der Krankheitsbilder Angst und Depression sowie einsatzbedingte psychoreaktive Folgestörungen stehen dabei im Fokus. Vor allem geht es um die Entwicklung geeigneter Materialien und Formate, die dabei helfen, psychische Krankheitsbilder und die angewandten Therapien den Angehörigen und Kindern der betroffenen Soldatinnen und Soldaten zu vermitteln.

Das MUTMACHER-Kinderbuch ist im Verlag Herder mit der ISBN 978-3-451-71705-5 erschienen und auch als eBook erhältlich.

Weitere Beiträge

Vergabeausschuss

66. Sitzung Vergabeausschuss

Berlin. Hoher Besuch aus dem Parlament und überdurchschnittlich viele Fälle – Der Vergabeausschuss der Deutschen Härtefallstiftung

Vergabeausschuss

65. Sitzung Vergabeausschuss

Der Vergabeausschuss (VGA) der Deutschen Härtefallstiftung hat in seiner September-Sitzung über 17 Anträge beraten.

Alle Themen im Überblick

Bibliotheken

Ferienwohnung

Kinderbuch

Familienseminar

Erklärvideos

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner